Aus dem Alltag eines IT'lers

"TV Movie" mit Mini-Flatscreen

Nerdy Talk Ich glaube es war die "New York Times", die vor einigen Jahren die erste Seite ihrer Zeitung durch eine E-Ink Seite ersetzten.
Das Thema kam seinerzeit gerade auf, doch so richtig ins Rollen schien es nie gekommen zu sein. Man liest oder hört immer mal wieder etwas darüber, aber das war's auch schon.

Jetzt wagt "TV Movie" einen Versuch und integriert ein kleines Display in die erste Seite ihrer Programmzeitschrift, steuerbar über vier kleine Buttons unterhalb des Displays.
"Wir freuen uns, dass wir mit den Kooperationspartnern die erste interaktive Programmzeitschrift realisieren konnten", sagt Marco Sott, Anzeigenleiter "TV Movie".

Einen Artikel hierüber findet man u.a. auf der Seite von W&V unter http://www.wuv.de/nachrichten/medien/tv_movie_kommt_mit_mini_flatscreen_an_den_kiosk.

No comments

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
BBCode format allowed
Was ergibt 17+4 ?

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.