Entries tagged as windows 8

Windows 8 auf dem WeTab - II

Kurze Zusammenfassung:

Also die Preview läuft auf dem Tab schon wirklich gut. Nach den ersten (Windows-)Updates gestern scheint es auch weniger Hänger in der Metro- und der Desktop-Oberfläche zu geben. Sogar für den Bluetooth-Adapter (Atheros) war ein Update dabei.

XBMC läuft nach einer Neuinstallation jetzt auch ruckelfrei (1080p, .mts). Hatte vorgestern "versehentlich" "Dharma" installierte und packte heute "Eden RC2" drauf.
Manko bisher: trotz der Auswahlmöglichkeit "Touchbetrieb" in den Einstellungen läuft eben dieser noch nicht wirklich, da die Overlays für die Navigation während einer Wiedergabe (Audio/Video) nicht funktionieren und beim Scrollen in Listen, blendet sich nervigerweise immer das Menü von links ein. Zudem stürzt XBMC bisweilen ab.

Schön ist, dass der Windows Mediacenter mit dabei ist, obwohl ich kürzlich noch las, dass dieser nicht Teil der Consumer Preview sein soll.
Aber gerade diesen wollte ich hinsichtlich der TV-Funktion in Verbindung mit einem DVB-T-Stick testen (TV-Aufnahmen über den Mediacenter).
Leider stürzt aber Windows 8 wie meine beiden Windows 7-Versionen (32-Bit und 64-Bit) mit einem Bluescreen ab. Dieser ist zwar nett gestaltet (mit einem traurigen :-( ), bringt aber nichts.
Also muss zunächst ein neuer DVB-T-Stick her, der unter Windows 7/8 lauffähig ist.

Das WeTab macht somit bisher Spaß. Die Browser laufen problemlos und auch die Metro-Oberfläche läuft (jetzt) flüssig und gut.
Im Store gibt es zwar nur eine Handvoll Apps, aber zum Rumprobieren ist das schon ganz ok.

Was den G-Sensor (Rotation) angeht, so las ich bereits in verschiedenen Foren (u.a. im WeTab-Forum), dass den unter Windows 8 bisher noch keiner zum Laufen bekommen hat. Also zumindest nicht die Autorotation; die manuelle über Millenium hingegen funktioniert.
Was die Touch-Genauigkeit in Windows angeht, so konnte ich diese über die Kalibrierung in der Systemsteuerung hingegen scheinbar optimieren.

Streaming über Youtube (HD in Fullscreen) oder auch die Tagesschau über XBMC läuft gut und ruckelfrei.

WeTab Multimediazentrale

Das WeTab mit installiertem Windows 7 und 2 GB RAM nach Erweiterung ist nix neues mehr. Auch die Lauffähigkeit von Windows 8 und die Wiedergabe von HD-Inhalten ist bekannt.
Und gerade deswegen wird's Zeit für einen neuen Multimedia-Kumpanen im heimischen Haushalt.

Das WeTab, das von Haus aus alles bietet was das Herz erfreut, soll - wenn möglich - mit DualBoot für Android und Windows 8 eingerichtet werden.
Eine externe Platte sorgt für die Multimedia-Inhalte, die über HDMI an den TV übertragen werden sollen.
Zudem soll das Tab TV-Aufnahmen über einen angeschlossenen DVB-Stick und den MS Mediacenter ermöglichen.
Die Wiedergabe von Filmen, Musik (MP3s, Webradio) und Fotos hingegen soll über XBMC erfolgen, der wiederum per App über ein Smartphone (Android, iPhone) gesteuert wird.

Eingebaut in ein schickes Gehäuse soll es damit in Zukunft dann als digitaler Bilderrahmen, Steuer- und Wiedergabeeinheit dienen.
Trotz des Einbaus soll es jedoch auch entnehmbar sein und auf der Couch oder im Bett als eBook-Reader oder zum Surfen dienen, wobei dann Android zum Zuge kommen soll, während Windows 8 die Multimedia-Aufgaben übernimmt.

Jetzt muss nur noch das Tab zu einem guten Preis her und dann kann gebastelt werden.

Wenn's losgeht gibt's alles zum Umbau hier.

Windows 8 - erste Eindrücke

Seit kurzem ist die Developer-Edition von Windows 8 verfügbar und natürlich konnten wir's uns auch nicht nehmen lassen, die kommende Ausgabe zu testen und installierten sie daher unter VirtualBox, außerdem auf einem alten DELL D820 sowie auf einem HP EliteBook 8540p.
Performancetechnisch läuft der jüngste Sproß auch auf auf dem alten DELL recht gut. Klar, ist noch nicht viel zu sehen und ein leeres Windows ist i.d.R. immer flott, aber wir hätten uns gedacht, dass die Hardware an ihre Grenzen kommt.

Was die Bedienung an sich angeht: NAJAAAA ! Also, dass der Druck auf die START-Schaltfläche, die einen Preis für Hässlichkeit gewinnen könnte, zum Metro-Desktop führt, ist definitiv Gewohnheitssache. Und dass sich das Kontextmenü für "Settings" & Co. nur einblendet, wenn es Lust hat (bei Mouse Hover) auch.
Schön auch, dass sich Windows offenbar nicht ausschalten lässt, denn einen solchen Auswahlpunkt findet man nirgends ! Sperren, Ruhezustand usw. ja, aber ausschalten ? Nein.
Diese Funktion findet man, wenn man per Mouse Hover über "START" fährt, "Settings" auswählt und dann rechts unten auf den Power-Button drückt.
Sehr sinnig !

Und auch sonst wirkt der aufgesetzte Metro-Desktop eher wie ein AddOn oder ein Theme - von dessen hässlicher Schlichtheit mal ganz abgesehen.
Dafür ein neues Windows ? Ganz sicher nicht. Klar, auch hier verbergen sich die Neuerungen wohl auch wieder unter der Haube, aber der bisherige Eindruck ist eher ernüchternd. Und zu einer Verbesserung trägt da auch nicht bei, wenn man im Vorfeld bereits liest, dass sich viele Funktionen einem nur erschließen, wenn man über einen Windows Live-Account verfügt und bereit ist, in Clouds zu arbeiten und ständig online zu sein. Wer das nicht möchte, bekommt eine abgespeckte Variante vorgesetzt.

Es bleibt also noch viel zu klicken, zu gucken und auszuprobieren. Ein echtes "Juhu" allerdings konnte uns nicht entlockt werden.

Page 3 of 3, totaling 13 entries