Entries tagged as wetab

Windows 10 Downgrade

Windows 10 auf dem WeTab: hmmm......jaaaa, kann man machen.....muss man aber nicht. Ich tat es und fand's interessant, allerdings machten ein paar Treiber Probleme und die Performance litt ordentlich. Der Start des Geräts brauchte lange und Anwendungen benötigten ewig Zeit, um gestartet zu werden. Die Nutzung machte damit nicht wirklich Spaß. Also versuchte ich, was mit Windows 10 beworben wird: der problemlose Rückkehr zur zuvor installierten Version. In meinem Fall war das Windows 8.1 und ich stieß den Vorgang einfach mal an.

Das ganze dauerte eine Weile und wurde, wider erwarten, erfolgreich abgeschlossen ! Ich war wirklich erstaunt und beeindruckt, denn, das muss ich ehrlich sagen, nach all den Jahren Erfahrung mit Windows hatte ich nicht damit gerechnet. Wie oft propagierte Windows etwas, das dann doch nicht funktionierte. Von der Reparatur bis zum Finden von Treibern usw. . Das Rückgängigmachen in meinem und diesem Fall jedoch klappte. Windows 10 ist weg und 8.1 wieder da und lässt sich sofort wieder reibungslos nutzen. Lediglich die WLAN-Zugangsdaten mussten nochmal hinterlegt werden, aber das war es auch schon.
Und jetzt läuft das Tablet auch wieder flüssig und gut.

Windows 10 auf dem WeTab: einen Versuch war's wert. Mehr Zeit und Mühe wollte ich aber nicht reinstecken.

Windows 8-Installation auf dem WeTab

Ich hatte das Thema Windows 8 und WeTab ja bereits zum Erscheinen der Consumer Preview. Generell gilt: Windows 8 läuft auf dem WeTab und das richtig gut ! Man sollte mindestens jedoch die Version mit einer 32 GB SSD besitzen, weil die 16er dann doch zu klein ist. Zudem sollte das Tablet mit 2 GB RAM ausgerüstet sein. Die Nachrüstung der bereits verbauten 1 GB sind dabei kein Problem.

Wer sich Windows 8 als Upgrade von Windows 7 bezog, konnte im Assistenten wählen ob ein ISO-File gespeichert oder ein bootfähiger USB-Stick erstellt werden soll. Letzteres ist die Voraussetzung für die Installation auf dem WeTab. Desweiteren sollte das Tablet-BIOS bereits überschrieben worden sein, sodass das Booten vom Stick möglich ist. Ein neues BIOS gibt's unter anderem unter http://www.pherzog.net/WeTab.das-neue-BIOS-fur-das-WeTab.ashx oder bei der WeTab-Community.
Dass das Mikro danach nicht mehr funktioniert, ist - zumindest bei mir - nicht richtig. Mikro und Kamera funktionieren einwandfrei. Skype Videotelefonie zum Beispiel ist also problemlos möglich.

Darüberhinaus müssen die sogenannten "Magic Bytes" auf den Bootstick geschrieben werden, da dieser sonst zwar technisch erkannt, aber nicht angesprochen wird.
Den Download eines kleinen Tools, das die Bytes auf den Stick schreibt, findet man dank Peter Herzog inkl. Kurzanleitung unter http://www.pherzog.net/WeTab.Write-Magic-Bytes-to-USB.ashx.

Danach lässt sich Windows 8 instalieren und abschließend flüssig und problemlos nutzen.

Eine schöne Anleitung mit allen oben erwähnten Schritten und Voraussetzungen findet man unter: http://www.pherzog.net/Windows_8.Installation-von-Windows8-mit-dem-original-WeTab.ashx.
Peter Herzog hat freundlicherweise auch ein kurzes Video hochgeladen, auf dem zu sehen ist, wie sich das WeTab in den Bootmodus bringen lässt: http://www.youtube.com/watch?v=QDmnOKDKwpY. Sollte das nicht klappen, kann man auch nochmal hier reinsehen: http://www.yourhelpcenter.de/2011/03/wetab-booten-von-usb-sd-karte-einfacher-gemacht-bootmenu/
Zugegeben: der Vorgang ist ein wenig friemelig und man muss schon mal drei, vier Mal herumprobieren, bevor man's hinbekommt.

Nach der Installation von Windows 8 werden eigentlich alle der benötigten Treiber erkannt. Eine Ausnahme scheint das 3G-Modul zu machen und auch der Bluetooth-Adapter wird im Gerätemanager mit einem Info-Icon markiert, funktioniert aber auch ohne weiteres Zutun problemlos. Abschließend sollte man sich noch das aktuelle "Crystal HD" und "Millennium" installieren und schon ist man komplett ausgestattet. Leider funktioniert der G-Sensor unter Windows 8 nicht mehr, sodass Rotationen des Tablets nicht mehr erkannt werden. Hier muss man sich dann mit Windows Bordmitteln oder eben mit Millennium weiterhelfen und den Bildschirm manuell rotieren.
Entgegen jeder Hoffnung, dass bald jemand einen Treiber oder ein Stück Software strickt, ist es wohl so, dass Windows 8 diese Funktion einfach nicht mehr unterstützt, weshalb sie auch softwareseitig nicht mehr angesprochen werden kann. Aber man wird sehen.

Das Fazit ist aber, dass Windows 8 Pro auf dem WeTab Spaß macht. Es läuft flüssig, schnell, Transparenz-Effekte werden unterstützt sowie auch die Hardwarebeschleuning (DXVA2) z.B. unter XBMC, sodass auch die Wiedergabe von Full-HD Filmen (z.B. .mkvs oder ganze BluRay-Strukturen) ruckelfrei wiedergegeben werden können. Und wer unter Windows 7 seinen alten Scanner wie einen Canon N670U beispielsweise nicht mehr nutzen konnte und ihn deswegen wegwerfen wollte, der kann ihn behalten, weil er unter Windows 8 wieder funktioniert ! :-)

*EDIT* Habe das eben mit dem Scanner unter der Windows 8 Pro Retail noch mal probiert, und er läuft (zuvor nur unter der Win 8 Consumer Preview getestet). Um das Gerät zum Laufen zu bekommen, installiert Ihr Euch zunächst den Treiber "lide20lide30n670un676un1240uvst7031a_xpde.exe" (dürfte es noch bei Canon geben) und schließt den Scanner anschließend über USB an. Mit Hilfe von "Irfan View" beispielsweise könnt ihr ihn dann als Twain-Quelle auswählen und losscannen. :-)

Windows 8 auf dem WeTab - II

Kurze Zusammenfassung:

Also die Preview läuft auf dem Tab schon wirklich gut. Nach den ersten (Windows-)Updates gestern scheint es auch weniger Hänger in der Metro- und der Desktop-Oberfläche zu geben. Sogar für den Bluetooth-Adapter (Atheros) war ein Update dabei.

XBMC läuft nach einer Neuinstallation jetzt auch ruckelfrei (1080p, .mts). Hatte vorgestern "versehentlich" "Dharma" installierte und packte heute "Eden RC2" drauf.
Manko bisher: trotz der Auswahlmöglichkeit "Touchbetrieb" in den Einstellungen läuft eben dieser noch nicht wirklich, da die Overlays für die Navigation während einer Wiedergabe (Audio/Video) nicht funktionieren und beim Scrollen in Listen, blendet sich nervigerweise immer das Menü von links ein. Zudem stürzt XBMC bisweilen ab.

Schön ist, dass der Windows Mediacenter mit dabei ist, obwohl ich kürzlich noch las, dass dieser nicht Teil der Consumer Preview sein soll.
Aber gerade diesen wollte ich hinsichtlich der TV-Funktion in Verbindung mit einem DVB-T-Stick testen (TV-Aufnahmen über den Mediacenter).
Leider stürzt aber Windows 8 wie meine beiden Windows 7-Versionen (32-Bit und 64-Bit) mit einem Bluescreen ab. Dieser ist zwar nett gestaltet (mit einem traurigen :-( ), bringt aber nichts.
Also muss zunächst ein neuer DVB-T-Stick her, der unter Windows 7/8 lauffähig ist.

Das WeTab macht somit bisher Spaß. Die Browser laufen problemlos und auch die Metro-Oberfläche läuft (jetzt) flüssig und gut.
Im Store gibt es zwar nur eine Handvoll Apps, aber zum Rumprobieren ist das schon ganz ok.

Was den G-Sensor (Rotation) angeht, so las ich bereits in verschiedenen Foren (u.a. im WeTab-Forum), dass den unter Windows 8 bisher noch keiner zum Laufen bekommen hat. Also zumindest nicht die Autorotation; die manuelle über Millenium hingegen funktioniert.
Was die Touch-Genauigkeit in Windows angeht, so konnte ich diese über die Kalibrierung in der Systemsteuerung hingegen scheinbar optimieren.

Streaming über Youtube (HD in Fullscreen) oder auch die Tagesschau über XBMC läuft gut und ruckelfrei.

WeTab: Alles bereit

Ok, ich denke ich habe alles für die Neuinstallation des WeTabs parat:

Android 3.2 RC2 ISO, BIOS 133, WeOS Recovery Image, A32rc2f, EasyBCD, Grub, HxDSetup, plop Bootmanager, UnetBootin, win32DiskImager, Write Magic Bytes to USB und sämtliche Exos-Treiber (WWAN, G-Sensor, WLAN, GPS-Applet, usw.).

Theoretisch könnte es jetzt also losgehen, wenn nur mein Tablet nicht so unsauber verarbeitet wäre und ich's deswegen zurückschicken werden.
Links oben steht das Display etwas aus dem gummierten Rahmen, was sich bis ca. zur Mitte zieht.
Muss ja nicht sein; also geht's zurück. Nervig, aber was soll's.
Werde dann am Dienstag bei 'nem Freund dabei sein, der seins gestern und heute schon entsprechend vorbereitet hat.

WeTab Multimediazentrale

Das WeTab mit installiertem Windows 7 und 2 GB RAM nach Erweiterung ist nix neues mehr. Auch die Lauffähigkeit von Windows 8 und die Wiedergabe von HD-Inhalten ist bekannt.
Und gerade deswegen wird's Zeit für einen neuen Multimedia-Kumpanen im heimischen Haushalt.

Das WeTab, das von Haus aus alles bietet was das Herz erfreut, soll - wenn möglich - mit DualBoot für Android und Windows 8 eingerichtet werden.
Eine externe Platte sorgt für die Multimedia-Inhalte, die über HDMI an den TV übertragen werden sollen.
Zudem soll das Tab TV-Aufnahmen über einen angeschlossenen DVB-Stick und den MS Mediacenter ermöglichen.
Die Wiedergabe von Filmen, Musik (MP3s, Webradio) und Fotos hingegen soll über XBMC erfolgen, der wiederum per App über ein Smartphone (Android, iPhone) gesteuert wird.

Eingebaut in ein schickes Gehäuse soll es damit in Zukunft dann als digitaler Bilderrahmen, Steuer- und Wiedergabeeinheit dienen.
Trotz des Einbaus soll es jedoch auch entnehmbar sein und auf der Couch oder im Bett als eBook-Reader oder zum Surfen dienen, wobei dann Android zum Zuge kommen soll, während Windows 8 die Multimedia-Aufgaben übernimmt.

Jetzt muss nur noch das Tab zu einem guten Preis her und dann kann gebastelt werden.

Wenn's losgeht gibt's alles zum Umbau hier.

Page 1 of 1, totaling 5 entries