Entries tagged as tv

Alte Spielkonsolen an LCD TV anschließen

Gestern schloss ich mal wieder meinen alten ATARI 2600 (Atari VCS - CX2600A) an unseren Samsung LCD an und wusste nicht mehr wie ich das Bild übertragen bekomme, bis ich mich wieder entsonn. Für alle, die sich das auch fragen, hier die schnelle Anleitung:

1. ATARI, Intertone, SEGA oder was auch immer per Antennenkabel an den Antennenanschluss des Fernsehers anschließen (besser: HF Modulator verwenden)
2. Einen beliebigen Programmplatz auswählen
3. In die Einstellungen des TV wechseln und in die manuelle Sendersuche gehen
4. Kanal C2, 3 oder 4 wählen* und schon sollte das Bild angezeigt werden**

*Die Wahl des jeweiligen Kanals hängt von der Konsole und deren Einstellung ab. Der ATARI 2600 hat z.B. einen Umschalter für Kanal 2 und 3, andere wiederum senden von vornherein auf Kanal 4 oder sogar 32. Die richtige Frequenz sollte bei Wahl des jeweiligen TV Kanals automatisch eingestellt werden. Will man das auch manuell tun, sollte man im Internet nach seiner Konsole und deren verwendeten Einstellungen suchen, da sich diese je nach Modell und Land (für das die Konsole hergestellt wurde) unterscheiden kann.
Als Bildformat kann man "Automatisch" wählen oder stellt auf "PAL" um, sofern es sich um ein Gerät für den Europäischen Markt handelt (Ausnahme: Frankreich mit SECAM).
Ein paar Infos dazu fand ich mal hier: https://circuit-board.de/forum/index.php/Thread/15278-Sind-die-Kanalfrequenzen-bei-alten-RF-Konsolen-immer-gleich/

**Das Tonformat kann mit "DK" oder "BG" voreingestellt bleiben oder man wählt in Verbindung mit PAL "I".

Ein besseres Bild bekommt man, wenn man sich einen HF Modulator bestellt und die Konsole über diesen mit dem Fernseher verbindet, um eine stabile Ausgangsfrequenz zu bekommen.

Werbepest in der Pro7-Sat.1-Mediathek

Gestern abend wollten wir gemütlich die ersten Folgen der aktuellen Staffel einer Serie in der Sat.1-Mediathek anschauen, aber das kann man absolut vergessen !
Dank AdBlock und NoScript im Firefox meldete sich sogleich "Stromberg" und mäkelte rum, dass Beleuchter, Groupies und andere Heinis ja auch bezahlt werden wollen, weshalb AdBlocker abgeschaltet werden sollen. Danach nickte er dümmlich wie seine kleine Spielfigur, die er in die Kamera hält.
"Ok, Stromberg alter Junge. Sollst ja auch nicht Leben wie ein Hund und die geilen Groupies ebensowenig.", dachte ich mir und deaktivierte "AdBlock" und "NoScript" in weiten Teilen.
Ergebnis: als erstes legte sich ein Werbe-Overlay über die Auswahl der einzelnen Serienfolgen. "Nur ein Spot..." und so. Nachdem der Bier-Clip rum war, verschwand das Overlay und ich konnte die erste Folge auswählen.
Danach ein weiterer Spot. Diesmal Werbung in eigener Sache für die Pro7-Sat.1-App. Die ist, zumindest bei mir unter Windows 8.1, völlig für den Arsch, weil sie stets nur meldet, dass keine Netzwerkverbindung bestehen würde. Klar, deswegen bin ich mit Steam, den Webbrowsern und XBMC ja auch online. Aber gut...
Nach dem Spot ging's dann auch endlich los - bis zum ersten Szenewechsel. Danach folgte direkt ein weiterer Spot. Dann ging die Serie weiter, bis zum nächsten Szenenwechsel und es folgten zwei (!) Spots.
Und so war es nach jedem (!) Szenenwechsel ! Und glaubt mir: davon kann es sehr viele geben ! Man wird also stets nach gefühlten drei Minuten aus der Handlung gerissen und mit nervenden Spots bombardiert.
Wäre es nicht so unglaublich, würde ich ja drüber lachen, aber so ist es eine dermaßene Frechheit, dass ich die werbedreckverseuchte Sat.1-Seite umgehend schloss und mir eine Downloadseite aufrief, auf der die komplette Staffel in 1080p angeboten wird. Alternativ bieten auch Streamer die Folgen an.
Leckt mich doch am A**** ! Diesen Müll können sie behalten ! Werbung schön und gut, aber so wie das hier getrieben wird ist es eine Unverschämtheit.

RTL steigt bei DVB-T aus und bei Zattoo ein

RTL will die DVB-T-Welt verlassen, weil die Zuschauerzahlen zu gering seien und sich die Kosten nicht mehr lohnen würden. Klar: DVB-T-Einspeisung kostet Geld, was z.B. der Grund ist, weshalb DMAX z.B. vielerorts über DVB-T nicht erreichbar ist. RTL kündigte bereits vor Wochen an, dass in den kommenden Jahren zunächst Berlin und dann auch weitere Städte über DVB-T mit RTL, RTL2, SuperRTL und VOX versorgt werden. Dazu sage ich nur: "Oooohhhh" ! Keine Familien im Brennpunkt mehr, die mitten im Leben von Berlin Tag und Nacht mieten, kaufen und wohnen und wo beim Perfekten Dinner noch ein Frauentausch gemacht wird.

So ganz will die Sendergruppe seine Zielgruppe aber nicht im Regen stehen lassen und bietet - neben der Übertragung über Satellit - dann zukünftig die Empfangsmöglichkeit über den Webdienst "Zattoo".
Natürlich wird hier ein Abo-Modell fällig, das je nach Modell zwischen 3,75 und 4,99 Euro im Monat oder tageweise ab 1,59 € kosten soll.
Na, da freuen wir uns doch !

Mir persönlich ist's wurscht, weil ich deren Müll nicht schaue. Interessiert mich mal eine Folge Trash-TV, rufe einen oder wenige Tage später die Mediathek RTLs auf und schaue sir mir online an.
Oder ich lasse es eben, weil ich's wie viele andere inzwischen auch mache: ich weiche auf Maxdome, iTunes & Co. aus. Will ich einen Film ohne 5783 Werbepausen sehen und dann, wann ich will, interessiert mich eine Doku oder eine Serie, rufe ich sie mir dort ab. Und die übrige Zeit ? Bleibt die Glotze aus, schaue ich einen anderen Sender oder lasse mich von YouTube berieseln.

Oder ist tatsächlich jemand ernsthaft so sehr auf RTL und seine "Deutschland sucht den Super-Proll" und "Ich bin ein Assi, hol mich hier raus"-Formate angewiesen ?

Monitor-FAQ

Wer sich fragt wofür "Vsync", "Pivot" und "TN-Panel" steht, der wird auf Prad.de fündig. Hier werden die wichtigsten und am häufigsten gestellten Fragen zu Monitoren und TVs und deren Techniken beantwortet wie zum Beispiel: "Ein Insekt ist in meinem TFT. Was soll ich tun?"

Auf Prad.de finden sich zudem Tests, Preisvergleiche, eine Kaufberatung, Links zu Herstellerseiten, etc. .
Die Seite ist damit also durchaus mal 'nen Blick wert und könnte erster Anlaufpunkt bei Fragen und Recherchen sein.

Zur Monitor-FAQ kommt man übrigens direkt über http://www.prad.de/new/monitore/faq.html.

Prad.de werde ich verlinken, sodass jeder hier die Seite schnell (wieder-)finden kann.

GEZ-Gebühr auf PCs und Handys soll deutlich steigen

Ich lese eben, dass die GEZ-Gebühr auf PCs und Handys steigen soll.
Jetzt wird auch hier noch bis zum Ultimo abgezockt, weil der verstaubte Verein der goldbeschlagenen Fettärsche den Rachen nicht voll genug bekommen kann !

Irgendwann führt all diese Gier zu einem technischen Rückschritt, wenn die Nutzer mal sagen: wozu brauche ich TV auf'm Handy ? Ich will doch nur telefonieren. Weg mit dem anderen Kram und her mit Standard, damit die Gebühr entfällt.
Bei PCs dürfte dies hingegen jedoch nicht umsetzbar sein.

Armes Deutschland !
Solange windige Mafia-Behörden wie die GEZ ungeniert abkassieren können, obwohl einem Großteil der Bevölkerung das öffentlich rechtliche Programm vielleicht am Arsch vorbei geht, solange wird die Preisschraube für jeden Furz, den man unverschlüsselt empfangen kann, weiter zugedreht.
Aber keine Sorge: die Anbieter des Privatfernsehens sind da keinen Deut besser, wenn sie demnächst HD+ einführen.
Dann wird eine Gebühr, eine sogenannte "Aufwandentschädigung", fällig, um deren Sender zu empfangen - natürlich weiterhin mit Werbung. Und die wird man bei einer Aufnahme dann nicht überspulen können. Technisch wurde dafür schon gesorgt !

Fernsehen ist für alle da - aber nur, wenn man richtig schön latzt, um eine weichgekaute Portion Scheiße vorgesetzt zu bekommen.
Demnächst also die Super Nanny in HD+ für 50,- € im Jahr und Karl Moik und die Tattergreise zur besten Sendezeit für 18,- € auf jedem Rechner und Mobiltelefon.

Hallelujah ! Es kommen lustige Zeiten auf uns zu !

Page 1 of 1, totaling 5 entries