Entries tagged as tools

Profile-Einstellungen-Power-Tool

Ich wollte mal wieder ein Backup meiner Savegames und den Einstellungen meiner installierten Spiele machen.
Aktuell von "Dead Space 2" und "Battlefield: Bad Company 2", doch in den Zeiten von Vista und 7 ist es einfach nur noch ätzend, die jeweiligen Stellen zu finden, an denen Spielstände, Benutzereinstellungen oder Programmdateien abgelegt sind.

Bisher suchte ich mir diese Informationen ("Wo speichert XYZ die Savegames ?") über Google zusammen und sicherte die jeweiligen Dateien mithilfe von ZDBackup.
Auf meiner heutigen Suche bezüglich der gespeicherten Singleplayer-Spielstände von Bad Company jedoch stieß ich auf das Profile-Einstellungen-Powertool; ein zugegebenermaßen bescheidener Name. Doch das Tool, so klein und schlank wie es ist, leistet eine super Arbeit und nimmt einem die Sucherei nach den jeweiligen Files ab.
Mithilfe einer Datenbank, die man sich online beziehen kann, lassen sich Spiel- und Benutzereinstellungen sowie Spielstände bequem per Mausklick sichern. Auf Wunsch als Vollsicherung oder stets nur die zuletzt geänderten Dateien. Eine Installation des kleinen Programms ist zudem nicht erforderlich, sodass man es auch bequem von einem USB-Stick starten kann.

Neben dem "Profile-Einstellungen-Powertool" bietet der Entwickler auch noch drei weitere kleine Werkzeuge an, die man sich sicherlich ebenfalls mal anschauen könnte.
Das erwähnte Tool jedoch ist genau das, wonach ch suchte. Starten, sichern, fertig.
Danke dafür !

Windows Server 2008: Als anderer Benutzer ausführen

Es kommt gerne mal vor, dass man eine Applikation als anderer Benutzer ausführen will, zum Beispiel, wenn diese für die Installation bestimmte Berechtigungen benötigt. Da man sich jedoch ungern als Domain-Admin oder eben der andere User an einem System anmelden will, gibt es den Punkt "Als anderer Benutzer ausführen...", der sich im Kontextmenü findet, wenn man eine Datei mit "SHIFT" und Rechtsklick auswählt.
Unter Windows Server 2008 sucht man diesen Punkt jedoch vergebens.
Abhilfe schafft hier ein kleines, von Mark Russinovich (Sysinternals) geschriebenes Tool, das den Kontextmenüeintrag erstellt.

ShellRunAs (über diesen Link erreichbar) ist schnell von der Microsoftseite heruntergeladen. Anschließend kopiert man das kleine Tool auf dem Server nach ..\Windows\system32 und ruft die Eingabeaufforderung auf, in der man "shellrunas /reg" (ohne die "") eingibt.
Und das war's auch schon. Danach steht einem der Eintrag "Als anderer Benutzer ausführen..." im Kontextmenü zur Verfügung. Ein Neustart des Systems ist nicht erforderlich !

Active Directory: Berichte über Objekte und Aufbau ganz leicht exportieren

Mal eben schnell Gruppenmitgliedschaften auslesen, OUs auflisten oder den gesamten Aufbau in einen Bericht packen ?
Ganz schnell und easy geht's mit dem kostenlosen "José" (Beschreibung und Download von José).

Nachfolgend ein Auszug aus der Programmbeschreibung:

QUOTE:

José ist ein skriptbasiertes Werkzeug auf Basis von Visual Basic Script (VBS). Der Quellcode ist frei einsehbar und steht zur Bearbeitung frei – bitte berücksichtigt aber das Copyright und weist bei evtl. Bearbeitungen auf die Urheber des ursprünglichen Codes hin.

José liest Daten zur AD-Domäne des angemeldeten Windows-Benutzers aus und schreibt sie in seine Berichtsdatei. Das Programm ändert nichts an der Domäne und ist daher “sicher”. Allerdings kann es in großen Umgebungen durchaus vorkommen, dass José eine erhebliche Netzwerk- und Systemlast erzeugt. [...]

Es lebe der Norton Commander

Beim Anblick des alten Norton Commander Fensters, das in EGA-Farben erstrahlt, kommt bei mir immer Wehmut auf.
Explorer & Co. gab's da nicht und man half sich mit Tasten wie F5 zum Kopieren, MD zum Erstellen eines Verzeichnisses oder F8 zum Löschen aus.

Beim Durchstöbern des Internets stieß ich heute auf einen Screenshot, der einem Commander im Einsatz unter Windows 7 inkl. Unterstützung der Superbar zeigte.
Da kein Titel oder keine Bildunterschrift die Anwendung beschrieb, folgerte ich aus der Titelleiste, die im Screenshot zu sehen war, wie diese heißt und wurde fündig: Far Manager heißt das gute Stück ! Und es sieht so aus wie früher und ob es sich auch so bedienen lässt, werde ich nach dem Entpacken des Archivs gleich feststellen. :-)

Alleine aber schon die Screenshots auf der Herstellerseite ließen meine Augen leuchten. :-D


**UPDATE**

Klasse Programm: schlank und schnell. Besonders gut gefällt mir die Funktion, die laufenden Prozesse angezeigt zu bekommen. Diese werden wie ein Laufwerk unterhalb der Laufwerke angezeigt.
Auch ist eine mittlerweile übliche FTP-Funktionalität an Bord. Der Rest ist klassisch Norton Commander. Ggfs. gibt es noch die eine oder andere Extrafunktion, aber das werde ich schon noch herausfinden oder müsste mal auf der Herstellerseite nachsehen. :-)
Durch PlugIns jedenfalls lassen sich Funktionen wie FTP und die Prozessliste (beides schon an Bord) nachrüsten.

Brauchbare Apps für's iPhone ?!

Der Appstore von Apple ist wie auch der Appstore Googles (f. Android) mit Apps überschwemmt und es gibt Programme für alles.
Doch viele sind einfach nur Müll, während andere (gratis) einen wirklichen Mehrwert bieten.
Daher hier eine kleine Auswahl. In weiteren Einträgen werde ich immer mal wieder ein paar weitere posten.

- RDP => eine kostenlose Remotedesktopanwendung für den Zugriff auf Rechner und Server per Remotedesktop. Die Anwendung ist recht flott und reagiert gut. Es gibt auch ein kostenpflichtiges Pendant, das noch genauer ist, aber das hier tut's.

- Ping! Lite => Weshalb kostenpflichtige SMS verschicken, wenn man anderen iPhone-Usern, die Ping! Lite ebenfalls installiert haben nicht auch kostenlose Nachrichten schicken kann ?

- Wikihood => Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in meiner Nähe oder am gewünschten Ort und welche Sehenswürdigkeiten gibt es in der Nähe der Sehenswürdigkeit ? Neben Abbildungen und Kuzbeschreibungen gibt es Hintergrundinfos, Erklärungen, Bilder und mehr. Dazu kann man sich mit einem Klick die Route zur Sehenswürdigkeiten auf Google Maps anzeigen lassen.

- Google Earth => Der Klassiker. Muss wohl nicht viel zu gesagt werden

- SpeedTest => Das kostenlose App von SpeedTest.net zeigt an ob die Mobilfunkverbindung auch das hält was sie verspricht

- Fahrplan => Das kostenlose Fahrplan-App für den Nahverkehr. Wann fahren bei mir Bus und Bahn oder wann kommt was an ?

- Opera Mini => Der bekannte Browser jetzt endlich auch auf dem iPhone. DIE Ablösung schlechthin für Safari

- Stau Mobil => Kostenloses App zur Anzeige von Staus, Verkehrsbehinderungen, Baustellen, etc.

- DB Navigator => Zugverbindungen und Abfahrtszeiten lassen sich mit dem Gratis-App schnell und einfach abrufen

- Allrecipes DE => Wie oft stand man schon im Supermarkt und dachte sich: "Was esse ich heute abend mal ?". Das kostenlose App schafft hier Abhilfe. Ähnlich eines einarmigen Bandidten (Slotmachine) kann man sich über die Funktion "Spinner" aus Rezeptart, Zutaten und Zubereitungszeit ein Menü generieren lassen - oder man begibt sich über die integrierte Suchfunktion einfach auf die Suche.

- Codechek => Was steckt wirklich in der Tafel Schokolade, welche (Presse-)Artikel gibt es zum jeweiligen Produkt und was sagen Verbraucher dazu ? Eben schnell den Barcode der Flasche Wasser eingescannt und schon erscheinen Hersteller, Produkt, Bilder und Berichte.

Page 1 of 2, totaling 8 entries