Entries tagged as logitech

Logitech G910: Tastenbeleuchtung für Profile nicht einstellbar

Chivalry mit zig belegten Tasten, Dying Light mit ebensoviel belegten Tasten, Cities;Skylines mit noch mehr belegten Tasten - und irgendwann kam ich durcheinander. Da bieten sich doch Tastaruren wie die Logitech G910 oder die Razer Chroma Black Widows an, auf denen sich einzelne Tasten individuell beleuchten lassen. Und so legte ich mir genau dafür die Logitech G910 zu.

Aber stand ich auch schon vor einem Problem: Die Logitech Gaming Software bietet für die G910 die Möglichkeit, alle Tasten leuchten zu lassen oder eben einzelne in der jeweils gewünschten Farbe. Versucht man nun jedoch ein Spielprofil anzulegen (oder ein bestehendes auszuwählen) und darin die Tastenfarbe anzupassen, wird man scheitern, da man nur die G-Tasten anpassen kann und den Rest hinnehmen muss wie er ist !
Was sich Logitech dabei gedacht hat ist mir - und anderen Betroffenen - schleierhaft. Eine Abhilfe schafft in diesem Fall nur die Nutzung einer Drittanbietersoftware und in diesem Fall von: "Gate of Dreams - Features of G910 ColorProfile Switcher for the Logitech G910 Orion Spark RGB Gaming Keyboard" (http://gateofdreams.de/).

Mit dieser Anwendung lassen sich Profile erstellen und die Farben den einzelnen Tasten zuweisen. Wird dann das Spiel gestartet, dessen ausführbare Datei man im jeweiligen Profil mit angeben muss, schalten sich auch die Tastenfarben um.
Wichtig: zunächst muss die Logitech Gaming Software gestartet sein und laufen und danach die Gate of Dreams Software, weshalb ich bei mir in deren Einstellungen den Haken bei "Starte mit 10 Sekunden Verzögerung" setzte.

Damit und erst damit macht die G910 genau das, weshalb ich sie kaufte, nämlich die individuelle Tastenbeleuchtung je nach Spiel umzuschalten.

OMG

Logitech G19: Display flackert

Wenn man nach Problemen mit einem flackernden Display der Logitech G19 sucht, wird man zahlreiche Seiten finden. Die Ursache ist eine ganz kleine und deutet auf schlechte Verarbeitung hin.
Schraubt man die Rückseite der Tastatur ab und wirft einen Blick oben rechts auf das Anschlusskabel, sieht man, dass dort Drähte nicht isoliert sind, die - ebenfalls unisolierte - Drähte berühren, die ins Display führen. Diese Berührung führt jedesmal offenbar zu einem Kurzschluss.

Abhilfe schafft hier ein kleines Stück Klebeband, mit dem man die Drähte abdeckt. Danach zuschrauben und schon funktioniert die Tastenbeleuchtung und das Display wieder.
Für den hohen Preis, der für die Tastatur aufgerufen wird, hätte man eine besser Verarbeitung erwarten können!



Mausoleum

Die Qual der Wahl, und die Anschaffung der Logitech G700 machte es da nicht besser.
So überladen kann also ein Schreibtisch aussehen, wenn man zwei große Logitech-Produkte (G15 und G19) neben einem Mix aus Mäusen darauf liegen hat, weil man sich einfach nicht entscheiden kann.
Gut, bei den Tastaturen ist es keine Frage: die eine für den einen Rechner, die andere für den anderen. Nur bei den Mäusen herrschte noch Unschlüssigkeit.
Das Ergebnis ist jedoch inzwischen: die G5 zum Arbeiten, die G700 zum Zocken. Die MX518 kommt mit der MX510 in den Schrank und die Kone[+] wird verkauft. Bei Interesse bitte einfach melden.
Damit sollten sich die Reihe gelichtet haben. :-)



Jetzt doch: Logitech G19

Nachdem ich mich seit Erscheinen der Logitech G19 um den Kauf der anfangs sauteuren Tastatur herumgedrückt hatte, schlug ich gestern dank eines top Angebots zu und so stehen nun G15 (erste Version) und G19 zusammen auf meinem Tisch.

Natürlich macht sie nicht aufgrund ihres futuristischen Looks einiges her, sondern auch von den Funktionen.
Alleine das Betrachten von Filmen oder Webclips im Display während des Arbeitens oder Spielens macht schon Spaß.
Dazu die nahezu grenzenlose Auswahl an Farben für die Beleuchtung sowie drei Makro-Keysets, die sogar unterschiedlich beleuchtet sind, damit man auf einen Blick sieht welches Keyset gerade aktiviert ist.
Während der Tastendruck etwas satter wirkt als noch bei den G15-Modellen, bei denen er eher klapprig ist, wirkt einiges an der Tastatur an sich jedoch weniger hochwertig.
Insgesamt scheint sie recht plastikhaft, vergleicht man sie mit dem schweren, stabilen Modell der G15 Refresh beispielsweise. Auch der kleine Schieber für die Aktivierung des Spielmodus, bei dem die Windows-Tasten abgeschaltet werden, ist recht billig. Das wurde ebenfalls bei der G15 Refresh schicker gelöst.
Das klappbare Display, das sich im Gegensatz zur alten G15 nicht mehr komplett zuklappen lässt, hätte ruhig auch ein Stück kleiner ausfallen können, da die Anzeige selbst recht klein ist.
Endlich lassen sich jedoch USB 2.0 Geräte direkt an der Tastatur anschließen. Da wundert es nicht, dass das Keyboard einen separaten Netzstecker mit sich bringt und damit die i.d.R. schon prall gefüllte Steckdose weiter stopft.

Somit freue ich mich über den "Nachwuchs" auf meinem Schreibtisch und auf die ersten Spielrunden. :-)

Kostenlose Ersatz-Skates für Logitech G5

Gestern erhielt ich einen Anruf von einem Bekannten, der mich fragte ob ich mir von Logitech schon die kostenlosen Ersatz-Skates für meine G5 habe zuschicken lassen ?
"Hä ?", fragte ich ihn.
Er sagte, dass man mit dem Kauf einer Logitech-Maus einen Service erwirbt, bei dem einem alle zwei Jahre die Zusendung kostenloser Ersatz-Skates für die G5 zusteht.
Ein Arbeitskollege und er wandten sich bereits erfolgreich an den Logitech-Support auf der Logitech-Website und erhielten innerhalb kürzester Zeit, nach Angabe der P/N und PID den neuen Satz Skates.

Dies also Info, falls Ihr's auch nicht wusstet.
Ich werde meine jedenfalls auch gleich mal beantragen. ;-)

Page 1 of 2, totaling 8 entries