Entries tagged as Handy

Fehlschlag: Galaxy S3 - Root und Cyanogen Mod 11 (Kitkat 4.4.x)

Am Wochenende hielt ich mal wieder mein altes Samsung Galaxy S3 in den Händen und dachte mir das könnte man doch auch mal aktualisieren. Root und Custom ROM sollten ja schnell installiert sein, zumal das S3 ein viel unterstütztes Gerät ist. Doch das war leichter gedacht als getan !

Für die Installation des Custom ROMs, dafür wählte ich Cyanogen Mod 11, brauche ich erstmal Root-Rechte. Und die sollten eigentlich schnell vergeben sein. Eigentlich ! Aber das war leider nicht der Fall. "Frama Root" schlug ebenso fehl wie "Towel Root". War also nichts mit One Click Root. Toll ! Da ich für den weiteren Vorgang "Odin" brauchte, holte ich mir gleich das "CF-Auto-Root-m0-m0xx-gti9300" Paket, das CF-Auto-Root gleich mitbringt.
Also das Handy per Home- und Powerbutton sowie Lautstärke runter in den Download-Modus gebootet (USB Debugging hatte ich in den Entwickleroptionen schon vorher deaktiviert). Danach startete ich Odin und schloss das Galaxy S3 per USB-Kabel an. Odin erkannte es, ich wählte CF-Auto-Root aus und schob's auf's Telefon, das damit dann auch endlich erfolgreich gerootet wurde (Vorgang wurde mit rotem Android-Männchen symbolisiert). Ein Check danach mit "SuperSU" und dem "EX Datei Explorer" bestätigten dies.

Ok, der erste Schritt wäre als getan, aber danach wurde es nervig. Wieder bootete ich das Handy in den Download-Modus, schloss es an und schob per Odin Clockwork Mod Touch rüber, was auch erfolgreich bestätigt wurde. Per Home- und Powerbutton sowie Lautstärke nach oben bootete ich in den Recovery-Modus und erhielt auch CWM, allerdings nicht als Touch-Version, obwohl ich eigentlich ebendiese runtergeladen und rüberkopiert hatte. Aber nun gut. Da ich vor dem Reboot den "cm-11-20141115-SNAPSHOT-M12-i9300.tar" (Cyanogen Mod Snapshot) auf's Handy kopierte, wählte ich das ZIP-File jetzt im CWM aus, aber die Installation scheiterte. Danach versuchte ich es mit "cm-11-20141008-SNAPSHOT-M11-i9300.tar" und "cm-11-20150203-NIGHTLY-i9300.tar", hatte aber keinen Erfolg. Und so bootete ich das Handy erst einmal regulär und bezog mir aus dem Playstore die "ROM Manager"-App vom Clockword Mod-Team. Diese meldete mir unter dem Punkt "Recovery Setup", dass eine neuere Version vorliegen würde. Diese installierte ich dann auch und bootete über die App in den Recovery-Modus, aber die Installation von CM11 schlug weiterhin fehl ("Status 7").

Ich recherchierte und las, dass Android ab 4.3 Probleme hat, die Befehle "set_metadata" und "set_metadata_recursive" in der "META-INF\com\google\android\updater-script" des CM-Pakets zu interpretieren, weshalb ich sie wie beschrieben durch "set_perm" und "set_perm_recursive" ersetzte. Aber auch damit scheiterte die Installation weiterhin. Immerhin war die Meldung: "Can't install this package on top of incompatible data", weg.
Was mir aber auch nicht viel brachte. :\
Derzeit bin ich erstmal ratlos, werde aber noch TWRP vom "Team Win Recovery Project" eine Chance geben. Und wenn's auch damit nicht funktioniert: so what. Dennoch komisch, denn es soll ja angeblich alles immer so einfach sein ! ^^

*UPDATE*

Über den Playstore lud ich mir jetzt also den "Goomanager" herunter und installierte ihn. Darin wählte ich aus der Geräteliste erstmal mein Samsung Galaxy S3 i9300 aus und die Recovery-Version "openrecovery-twrp-2.8.4.0-i9300.img" und installierte sie aus der App heraus. Das Booten in den Recovery-Modus aus der App heraus klappte nicht, also machte ich es manuell, was auch klappte. Anstelle des CWM erschien nun der TWRP Recovery Screen.
Das Schöne am TWRP: man kann bis zu zehn ZIP-Files wählen, die hintereinander ausgeführt werden. Aber: der Flashvorgang scheiterte erneut: "Error executing updater binary in zip...". Also wählte ich das zweite ZIP-File, doch auch damit klappte es nicht. Um auszuschließen, dass es an der geänderten "updater-script"-Datei lag, kopierte ich ein unmodifiziertes File in den Gerätespeicher und versuchte es erneut. Aber auch das war erfolglos.
Also heißt's weiter recherchieren oder hat einer von Euch eine Idee ?

*GELÖST*
Zwischenzeitlich stand ich vor der Entscheidung mit das LG G3 zuzulegen und versuchte es mit CM11 nochmal. Ich wählte im TWRP Recovery einfach mal den Factory Reset (Data, Cache, Dalvik) und nicht gleich den Wipe und nach ca. 30 Sekunden war der durch. Und siehe da: danach ließ sich auch CM 11 fehlerfrei installieren und benötigte zusammen mit der Installation der Google Apps rund drei Minuten.
Jetzt läuft alles einwandfrei. Lediglich die häufigen Abstürze der Kontakte-App nervt. Aber der restliche prositive Gesamteindruck überwiegt. :-)

Telefonica verkauft Bewegungsprofile

**UPDATE**
Der Verkauf der Daten wurde zwischenzeitlich (in Deutschland) verboten.
Eine richtige Entscheidung !

-------

Telefonica braucht Geld - richtig Geld. Daher klammern sie sich derzeit offenbar an jeden Strohhalm und kommen jetzt auf die Idee, dass man die leeren Kassen ja durch den Verkauf der Bewegungsprofile der eigenen Kunden füllen könnte. Der Anbieter, zu dem u.a. auch O² gehört, möchte Ladenbetreibern diese Daten verkaufen, damit sie sehen können wie lange sich Kunden in und vor ihrem Geschäft aufgehalten haben, um so bessere Verkaufsstrategien entwickeln zu können.
In Ländern wie England und Spanien dürfte dies relativ problemlos möglich sein, in Deutschland hingegen könnte der Datenschutz dies - hoffentlich - verhindern. Aufgrund der kurzen Speicherdauer sind die Daten zum Einen vermutlich zu wenig nützlich und zum Anderen wird sich noch herausstellen, ob dem Verkauf überhaupt stattgegeben wird.
Wem das alles nicht schmeckt, der hat heutzutage ja oftmals glücklicherweise die Möglichkeit, innerhalb eines Monats aus seinem Vertrag zu kommen (Ausnahme: Vertrag mit Handysubventionierung und 24 Monate Laufzeit z.B.) oder zu einem (anderen) Prepaid-Anbieter zu wechseln. Bei Prepaid sollte man dann jedoch darauf achten, wohin man wechselt, denn wer denkt: "Ha ! Ich wechsel' von O² zu Fonic !", der wechselt im nur vordergründig, da Fonic das O²-Netz nutzt ! Hier sollte man sich vorher also schlau machen.

NOKIA Gem: Coole Idee, coole Features

NOKIA plant mit dem "Gem" ein Handy mit Rundum-Display. Völlig tastenlos soll man jede Seite des Telefons nutzen können, um etwas darzustellen, auszuführen, zu verschieben oder, oder, oder.
Zusätzlich sind echt nette Features geplant, sofern sie sich denn umsetzen lassen, wie zum Beispiel der Austausch von Kontakten durch das "Umfüllen" selbiger "in" ein anderes Gem.
Diese und andere Funktionen kann man sich in diesem Video ansehen.

Eigentlich eine ganz gute Idee. Am Design müssten sie noch arbeiten und vielleicht schonmal an der Akkukapazität, die bei einem Rundum-Display-Handy sicherlich so bei....hm.....geschätzen 60 Minuten liegen dürfte ? *g*


Zum Artikel auf Winfuture.de: => http://winfuture.de/news,66540.html#1767992

Android: Ändern der Standardklingeltöne/Nachrichtentöne

Wer unter Android gerne einen anderen Standardton für Anrufe, Nachrichten oder den Wecker möchte, der landet schnell in einer Sackgasse und damit bei den vorgegebenen Sounds. Während man Musikstücke über den Player noch zum Klingelton machen kann, kann man ebendies für Benachrichtungen scheinbar leider nicht. Auch über die Applikationen wie "K9-Mail" oder "WhatsApp" ist da nichts zu holen. Einen Ausweg scheinen hier Apps zu bieten, die ebendies ermöglichen.
Aber es geht auch einfacher.

Man legt auf der SD-Karte einfach einen Ordner namens "media" und darunter den Ordner "audio" an. "audio" wiederum beinhaltet die folgenden drei Unterordner, die dank ihrer Bezeichnung selbsterklärend sein dürften:

"alarms"
"notifications"
"ringtones"

Das Ganze sieht dann so aus: "media\audio\alarms" (z.B.)
Jetzt kopiert man lediglich noch die gewünschten Soundfiles (MP3, WAV, etc.) in die entsprechenden Verzeichnisse und hat sie anschließend in der Liste der Standardtöne zur Auswahl. :-)

Samsung Galaxy S2 bucht sich nicht ins WLAN ein

Ich hatte mit meinem neuen Samsung Galaxy S2 das Problem, dass es sich partout nicht via WLAN in mein Netzwerk einbinden wollte, während die Verbindung anderenorts problemlos hergestellt werden konnte.

Meine Konstellation: zwei Netgear WGR614 mit Firmware V9 im Bridgemodus, über LAN verbunden mit einer EasyBox 803A mit deaktiviertem WLAN, die die Vergabe über DHCP regelt, während auf einem der beiden Netgears ein MAC-Table aktiv ist.
Jedes andere Gerät hat kein Problem, sich hier einzubuchen, das Samsung hingegen schon. Ganz gleich ob im MAC-Table hinterlegt, mit dynamischer oder fester IP versehen, ob WLAN-Verbindung über Netgear oder die EasyBox; nichts !
Der Adressbereich reichte von 2-17, einschließlich einiger statischer Routen. Das Samsung tauchte mit der xxx.xxx.xxx.17 auch brav in der Liste auf, wollte aber keine bestehende Verbindung halten und zeigte immer nur "IP Adresse abrufen" (oder so ähnlich) an.
Auch das Erweitern des IP-Bereichs änderte nichts, weil ich erstmal keine weitere Idee hatte, sowie das Koppeln über WPS-Tastenverbindung.
Nachdem ich jedoch als letzten Versuch die dauerhafte von IP-Adressen zu "wöchentlich" geänderte hatte, klappte es einen Tag später dann !

Ob's jetzt tatsächlich einen Adresskonflikt gab oder was das genaue Problem war, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Da vorher eigentlich nur Geräte bis zu 16 aufgeführt und das Samsung ordentlich mit der 17 in der Liste stand, hätte es somit auch keine doppelte Vergabe geben können.
Wie auch immer: nun klappt's und das vielleicht als Tip für andere "Geplagte".

Page 1 of 2, totaling 10 entries