Entries from Erstmal ratlos

Vista zeigt keine Ordnerinhalte mehr an

Gestern abend präsentierte mir ein Freund das Notebooks des Vaters seiner Freundin, weil Vista ein Problem bei der Darstellung von Ordnerinhalten hat.

Das Problem: öffnet man z.B. den Ordner "Eigene Bilder", läuft zunächst in der Adressleiste der Such-/Fortschrittsbalken durch - was einen Moment dauert. Danach wird der Inhalt des Ordners angezeigt.
Öffnet man danach jedoch einen weiteren Ordner oder startet den Explorer, sind die nachfolgenden Fenster leer.
Und leer heißt leer. Weder im linken, noch im rechten Fensterteil wird etwas angezeigt. Die Trennlinien sind ebenso ausgeblendet wie auch die Menüeinträge. Und die Schaltflächen für "zurück" und "vor" sind verblasst.
Dazu kommt, dass das Gerät immer langsamer wird und die Festplatten-LED in einer Tour flackert.

Meine este Vermutung war, dass Vista zu diesem Zeitpunkt die komplette Platte indiziert was zur verzögerten Anzeige der Ordnerinhalte und zur Plattenaktivität führen könnte.
Vor allem, weil zwei kleine Lupen auf zwei Ordnern im Startmenü rotieren.
Ein Blick in die Indizierungsoptionen jedoch ergab, dass die Standardeinstellungen gesetzt waren.

Eine Überprüfung auf Schadsoftware (McAfee ist zudem installiert) u.a. mit "AutoRuns", dem "Process Explorer" und dem "Rootkit Revealer" förderte erstmal nichts zu Tage.
Auch wurden alle Updates inkl. SP1 installiert.

Eine weitere Vermutung war, dass ein Shell-Handler einer Drittanbietersoftware vielleicht das Problem verursacht, weshalb ich mir mithilfe von "ShellExView" die Handler ansah und alle, die nicht von Microsoft waren, deaktivierte. Doch auch hiernach stellte sich leider kein Erfolg ein, sodass ich zunächst erstmal ratlos bin.

Trojaner auf Google.de ?

Ich wollte eben auf die Bildersuche bei Google gehen, als mir Kaspersky ein knallrotes Warnfenster entgegenwirft. Die Seite soll mit einem Trojaner verseucht sein !?

Kaspersky-Meldung


Komische Sache.
Ich werd's später nochmal versuchen bzw. die Seite im Auge behalten...

Keine Wahl !

Der Installer von Google Earth 5.0 ruft auf einem meiner Rechnung eine rote Warnmeldung von Kaspersky IS 2009 hervor.
KIS fand also ein potentiell unerwünschtes Programm (schön ausgedrückt), dessen Verhalten einem trojanischen Pferd und dem "Trojan.generic" gleich kommt.
KIS fragt trotzdem brav nach, was es denn nun tun soll, bloß hat der User - in dem Fall ich - leider nicht viel Auswahl:

Kasperky-Fenster


Na toll ! Schließen kann ich die Meldung nicht, ablehnen kann ich auch nicht, den Installer kann ich nicht beenden, also was habe ich für eine Wahl ?
"Erlauben" ?!

Na herzlichen Dank aber auch !

Zeigt Google Earth (Mobil-)funkzellen an ???

Da wiederholt Handhelds im Außendienst abhanden kommen (gestohlen, verloren), überlegten wir uns eine Lösung wie wir diese Geräte ausfindig machen können, ohne kommerzielle Lösungen wie "F-Secure" sie bietet, einzusetzen.
Also haben wir eine Applikation programmiert, die wir ins ROM des jeweiligen Geräts installieren. Die Anwendung speichert die Daten der Funkzellen, mit denen sich das Handheld verbunden hat. Diese Angaben werden uns zugesendet und durch eine weitere Anwendung ausgelesen und verarbeitet. Per Knopfdruck können wir den Standort dann in Google Maps sehen.
Das Erstaunliche dabei ist, daß die Funkzellendaten nicht den Breiten- und Längengraden entsprechen.
Diese werden ja in der Form 52.522598,13.414896&sspn=0.009257,0.019226 beispielsweise angezeigt.
Die Angaben zu den Funkzellen sehen jedoch komplett anders aus (z.B. 2225,111111,663,234) und dennoch kann Google mit diesen Informationen etwas anfangen und die Position auf der Karte anzeigen.

Wandelt Google diese Angabe also in eine für sich lesbare und in Längen- und Breitengrade um oder kennt Google die Position der (Mobil-)funkzellen ???

VPN+Amerika

Eine Userin ruft an, weil sie geschäftlich nach Amerika muss und dort ihren VPN-Zugang nutzen will.
Wie sie dies wohl am besten anstellen könne und ob sie ihre Vodafone UMTS-Karte dazu nutzen soll.

Ich muss gestehen: ich weiß es auch erstmal nicht. In Deutschland böten sich DSL und UMTS an. In Amerika hingegen ? Hmm.....vielleicht T1 bis T3, als Pendant zu DSL ?! Aber wie da die genaue Nutzungsweise ist, weiß ich leider auch nicht. Auch nicht ob sie eine Prepaid-Karte bekommt, die so etwas wie UMTS kann. Aber selbst wenn: die auf ihrem DELL Notebook installierte Software für das UMTS-Modem gilt nur für Vodafone-Karten.
Ich weiß es leider auch erstmal nicht.
Habt Ihr 'nen Tip ?

Page 5 of 5, totaling 25 entries