Aus dem Alltag eines IT'lers

Es lebe der Norton Commander

Software Beim Anblick des alten Norton Commander Fensters, das in EGA-Farben erstrahlt, kommt bei mir immer Wehmut auf.
Explorer & Co. gab's da nicht und man half sich mit Tasten wie F5 zum Kopieren, MD zum Erstellen eines Verzeichnisses oder F8 zum Löschen aus.

Beim Durchstöbern des Internets stieß ich heute auf einen Screenshot, der einem Commander im Einsatz unter Windows 7 inkl. Unterstützung der Superbar zeigte.
Da kein Titel oder keine Bildunterschrift die Anwendung beschrieb, folgerte ich aus der Titelleiste, die im Screenshot zu sehen war, wie diese heißt und wurde fündig: Far Manager heißt das gute Stück ! Und es sieht so aus wie früher und ob es sich auch so bedienen lässt, werde ich nach dem Entpacken des Archivs gleich feststellen. :-)

Alleine aber schon die Screenshots auf der Herstellerseite ließen meine Augen leuchten. :-D


**UPDATE**

Klasse Programm: schlank und schnell. Besonders gut gefällt mir die Funktion, die laufenden Prozesse angezeigt zu bekommen. Diese werden wie ein Laufwerk unterhalb der Laufwerke angezeigt.
Auch ist eine mittlerweile übliche FTP-Funktionalität an Bord. Der Rest ist klassisch Norton Commander. Ggfs. gibt es noch die eine oder andere Extrafunktion, aber das werde ich schon noch herausfinden oder müsste mal auf der Herstellerseite nachsehen. :-)
Durch PlugIns jedenfalls lassen sich Funktionen wie FTP und die Prozessliste (beides schon an Bord) nachrüsten.

No comments

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
BBCode format allowed
Was ergibt 17+4 ?

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.