Aus dem Alltag eines IT'lers

eBay: Sinkende Zahlungs- und Versandmoral

Internet Dass aus eBay so langsam die Luft raus ist, merkt man. Immer mehr kehren der Auktionsplattform aufgrund Zwangsauflagen zum Versand (Stichwort: "Kostenloser Versand"), überhöhter Verkaufspreise, Betrügereien und gestiegener Gebühren usw. den Rücken.
Dass die Goldgräberstimmung vorbei ist und die Euphorie nicht mehr so ist wie zu den Hochzeiten, merkt man auch an der Zahlungs- und Versandmoral der Mitglieder.

Da wartet man schon mal eine Woche, bis das Geld überwiesen wurde. Und bis man einen erworbenen Artikel erhält, können auch schon mal zwei Wochen ins Land gehen.
Und wenn man dann mal nachfragt, hört man irgendwie immer die gleichen Antworten:

- "Ich bin/war krank und habe es noch nicht auf die Post geschafft."
- "Ich musste leider beruflich...."
- "Ich hatte einen Furz quer sitzen"
...oder so ähnlich

Scheint mittlerweile Standard zu sein, denn bei vier von fünf erworbenen Artikeln erlebe ich das.
Muss aber ein Spiegelbild der Gesellschaft und der allgemeinen Leck-mich-am-Arsch-ist-mir-doch-egal-Einstellung sein.
Sieht man besonders im Fernsehen, wenn Zwegert, Saalfrank und Rach kommen, weil's zu viel mit Lech-mich-am-Arsch-..... war.
Es wird alles nicht mehr so heiß gegessen wie's gekocht wird. Servicewüste Deutschland halt. Fängt im Kleinen schon an und endet im Großen...

No comments

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
BBCode format allowed
Was ergibt 17+4 ?

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.