Aus dem Alltag eines IT'lers

Homee soll's lösen!

Hardware Ich war's leid: X Systeme, Sensoren, Protokolle, Lampen, Stecker, .... und eine Homematic Anlage, für deren Bedienung man ein Programmierer mit Bastelleidenschaft sein muss.
Aber jetzt soll Schluss damit sein! Ok, vieles kann ich über die Bridge von Philips Hue steuern, aber eben nicht Fenstersensoren, Heizkörperthermostate, Rauchmelder, usw. . Und so schlich ich gedanklich schon seit einiger Zeit um das homee-System herum, das scheinbar der Heilsbringer sein soll; zumindest der Beschreibung des Herstellers nach, aber auch, wenn man Blogposts und Videos Glauben schenken darf.

Ich bestellte also den Braincube und einen ZigBee Würfel, die es beide zusammen auch noch mit 25,- € Rabatt gab. Geliefert werden soll das ganze dann morgen und ich bin schon gespannt. Mit sogenannten "homeegrammen" kann man dann "Wenn...Dann..."-Abfragen und Aktionen recht einfach erstellen. Das System erkennt hersteller- und protokollübergreifend die einzelnen Sensoren und Geräte und kann sie mit einander verbinden.
So werde ich dann hoffentlich(!) endlich auf einfachstem Wege einstellen können: "Wenn Rauchmelder 'Garage' Rauch entdeckt, dann sende eine Push-Nachricht an:" . So einfach scheint es zu gehen, schaut man sich Bilder von diversen homeegrammen an. Im Homematic Universum würde diese einfache Funktion....äh.....ja......, aber vergessen wir das ganz schnell.

No comments

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
BBCode format allowed
Was ergibt 17+4 ?

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.