Aus dem Alltag eines IT'lers

Philips Hue mit Amazon Dash Button steuern

Hacks Das Thema ist bei weitem kein neues mehr und bei mir fliegt der Amazon Dash Button bereits seit seinem Erscheinen in Deutschland herum, da ich die ganze Zeit entweder nicht dazu kam, ihn mir anzusehen oder weil ich schlichtweg keine Lust hatte.
Eine Erkältung zwang mich neulich allerdings daheim zu bleiben und so ging ich das Thema halt mal an.

Spoiler: Bevor Ihr Euch das alles durchlest, will ich hier schon sagen, dass ich das Experiment schließlich abbrach!


Ich überlegte und recherchierte das was ich brauche und an erster Stelle stehen:

DASHBUTTON UND SMARTPHONE

Über die Amazon App wechselte ich zu "Mein Konto/Dash-Geräte/Ein neues Gerät einrichten", um den Button zu aktivieren, was im ersten Anauf aber scheiterte. Der zweite Versuch aber gelang.

Hinweis:Bei der Einrichtung sollte man darauf achten die Speicherung des WLAN-Kennworts bei Amazon sowie den Standortzugriff zu verweigern. Alles müssen sie ja nicht in die Finger bekommen.

Die anschließende Produktauswahl ignorierte ich und beendete die Einrichtung trotz des Warnhinweises. Unter "Dash-Geräte/Geräte verwalten" konnte ich aber sehen, dass der Button hinterlegt ist, aber halt ohne eine Produktzuweisung. Aber die ist mir in meinem Fall ja ohnehin egal.

Nun geht es zum nächsten Schritt und ich nahm dazu die

FRITZ!BOX

Unter "System/Ereignisse" sieht man den Dash Button mit seiner IP und Netzwerkadresse, wenn man die Protokollierung von An- und Abmeldungen aktiviert hat. Hat man dies nicht, kann man es an dieser Stelle tun und den Knopf des Dash Buttons nochmal drücken (WICHTIG! Es sollten keine Artikel zugeordnet sein!). Die LED des Dash Buttons sollte nun mehrmals weiß und dann wiederholt blinken. Letzteres ist ein Zeichen dafür, dass mit der Bestellung des schiefgelaufen ist, was in meinem Fall in Ordnung ist, da ich, wie eingangs geschrieben, keinen zu bestellenden Artikel zugeordnet hatte.
Um aber auf Nummer sicher zu gehen, dass mir Amazon nicht etwas gutes tun will und dem Button einfach einen Artikel zuweist, den ich dann jedesmal versehentlich bestelle, sperre ich unter "Internet/Filter/Kindersicherung" den Internetzugriff für den Button. Hier kann es hilfreich sein, dem Gerät unter "WLAN/Funknetz" einen eindeutigen Namen vergeben zu haben.


Für den dritten Schritt benötige ich einen Rechner, mit dem ich den Button mit der Hue Bridge koppeln kann. Hierzu hätte ich mir Python auf meinem Rechner installieren können, griff stattdessen aber zu einem meiner

RASPBERRY PIs

... und an dieser Stelle will ich diesen Eintrag auch schon beenden, denn das schießt über das hinaus, was ich eigentlich vorhatte: eine simple Einrichtung und Steuerung der Lampen über den Dash Button. Was ich nicht bedachte: irgend etwas im Netz muss auf die Verbindung des Buttons lauschen und den Tastendruck in ein Kommando für die HUE Bridge umwandeln. Ich hätte auf dem Raspberry nun diverse Scripts und Python oder sogar "OpenHAB" installieren können, aber dann müsste der RPi dauerhaft an sein, um eben auf den Dash Button zu hören usw. . Klar, über OpenHab könnte ich dann per Webbrowser oder App die Lampen - und andere Dinge - ebenfalls steuern, aber daran habe ich, zumindest derzeit, kein Interesse. Und so legte ich den Dash Button wieder beiseite und schaue mal was ich noch damit anfangen könnte, außer irgendwas zu bestellen.

No comments

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
BBCode format allowed
Was ergibt 17+4 ?

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.