Aus dem Alltag eines IT'lers

"Vivaldi" - der echte neue Opera ?

Software Opera hatte in der Vergangenheit leider stets weniger Fans als Firefox oder sogar der Internet Explorer, was auch an seiner Historie (früher kostenpflichtig, dann kostenlos aber voller Werbung, danach top !) sowieso dessen geringerer Verbreitung und Publizierung durch die Medien liegen dürfte. Dabei war der Opera bis zur Version 12.x ein mächtiger Browser mit zahlreichen Funktionen (in den meisten Fällen sogar zukunftsweisend (z.B. Tabs, Speed-Dial, Mausgesten, E-Mail-Client, Bittorrent-Client, FTP-Client, usw.)) und einer guten Anpassbarkeit. Die Entwickler entschieden sich dann aber leider von der alten Engine weg zu gehen und Opera auf Chromium Basis in einer neuen Version anzubieten. Das Ergebnis ist bescheiden. Man erhielt im Grunde einen "Chrome" und die geliebten Funktionen und Einstellmöglichkeiten waren dahin. Viele - und auch ich - wandten sich dem Browser ab.
Jetzt aber könnte Opera zurückkommen ! Zwar nicht als Opera, sondern als "Vivaldi", aber mit einigen altbekannten Funktionen.

Unter der Führung von Jon von Tetzchner, dem ehemaligen Chef und Co-Gründer der norwegischen Browser-Schmiede, entsteht mit "Vivaldi" derzeit ein Browser, der Spaß machen könnte. Ich installierte ihn mir natürlich gleich und sah ihn mir mal an. Das Ergebnis: schlank, schnell und mit einigen echten Opera-Funktionen. Nicht nur Speed-Dials, Tab-Stacking und die bekannten Notizen findet man wieder, sondern sogar den integrierten E-Mail-Client (kommt noch) sowie den Panel-Umschalter. Und selbst die Einstellungen erinnern an die im good old Opera. "Vivaldi" dürfte also echtes Potential haben und Opera-Fans zurückholen. Mir jedenfalls macht die Tech Prview schon jetzt Spaß und ich freue mich auf das was da noch kommt.

"Vivaldi" lässt sich hier beziehen: https://vivaldi.com/

No comments

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
BBCode format allowed
Was ergibt 17+4 ?

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.