Aus dem Alltag eines IT'lers

Werbepest in der Pro7-Sat.1-Mediathek

Aufreger Gestern abend wollten wir gemütlich die ersten Folgen der aktuellen Staffel einer Serie in der Sat.1-Mediathek anschauen, aber das kann man absolut vergessen !
Dank AdBlock und NoScript im Firefox meldete sich sogleich "Stromberg" und mäkelte rum, dass Beleuchter, Groupies und andere Heinis ja auch bezahlt werden wollen, weshalb AdBlocker abgeschaltet werden sollen. Danach nickte er dümmlich wie seine kleine Spielfigur, die er in die Kamera hält.
"Ok, Stromberg alter Junge. Sollst ja auch nicht Leben wie ein Hund und die geilen Groupies ebensowenig.", dachte ich mir und deaktivierte "AdBlock" und "NoScript" in weiten Teilen.
Ergebnis: als erstes legte sich ein Werbe-Overlay über die Auswahl der einzelnen Serienfolgen. "Nur ein Spot..." und so. Nachdem der Bier-Clip rum war, verschwand das Overlay und ich konnte die erste Folge auswählen.
Danach ein weiterer Spot. Diesmal Werbung in eigener Sache für die Pro7-Sat.1-App. Die ist, zumindest bei mir unter Windows 8.1, völlig für den Arsch, weil sie stets nur meldet, dass keine Netzwerkverbindung bestehen würde. Klar, deswegen bin ich mit Steam, den Webbrowsern und XBMC ja auch online. Aber gut...
Nach dem Spot ging's dann auch endlich los - bis zum ersten Szenewechsel. Danach folgte direkt ein weiterer Spot. Dann ging die Serie weiter, bis zum nächsten Szenenwechsel und es folgten zwei (!) Spots.
Und so war es nach jedem (!) Szenenwechsel ! Und glaubt mir: davon kann es sehr viele geben ! Man wird also stets nach gefühlten drei Minuten aus der Handlung gerissen und mit nervenden Spots bombardiert.
Wäre es nicht so unglaublich, würde ich ja drüber lachen, aber so ist es eine dermaßene Frechheit, dass ich die werbedreckverseuchte Sat.1-Seite umgehend schloss und mir eine Downloadseite aufrief, auf der die komplette Staffel in 1080p angeboten wird. Alternativ bieten auch Streamer die Folgen an.
Leckt mich doch am A**** ! Diesen Müll können sie behalten ! Werbung schön und gut, aber so wie das hier getrieben wird ist es eine Unverschämtheit.

No comments

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
BBCode format allowed
Was ergibt 17+4 ?

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.